Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.



(begin of the service navigation [main navigation])

Home [Alt]+[0]
Suche [Alt]+[5]
Kontakt [Alt]+[3]
Sitemap [Alt]+[4]

(end of the service navigation)

(begin of the content) [Alt] + [2]
  Home 
Deutsches Bündnis gegen Depression e.V. für Deutschen Engagementpreis 2013 nominiert

Montag, 8. Juli 2013
Deutsches Bündnis gegen Depression e.V. für Deutschen Engagementpreis 2013 nominiert

 

 

Deutsches Bündnis gegen Depression e. V. für Deutschen Engagementpreis 2013 nominiert

 

Leipzig, 8. Juli 2013 Das Deutsche Bündnis gegen Depression e. V. ist für den Deutschen Engagementpreis 2013 nominiert. Der Einsatz für eine bessere Versorgung von Menschen mit Depression erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung. Der bundesweit, unter dem Dach der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, tätige Verein wurde aufgrund seiner nachhaltigen und interdisziplinären Aktivitäten für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen. Professor Ulrich Hegerl, Vorstandsvorsitzender, freut sich über die Anerkennung und dankt allen Unterstützern und freiwilligen Mitarbeitern, die sich seit über 10 Jahren in den einzelnen regionalen Bündnissen gegen Depression aktiv für eine bessere Versorgung von Betroffenen und Angehörigen einsetzen.

 

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Aufmerksamkeit und die Anerkennung für freiwilliges Engagement in Deutschland. Träger des Preises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Generali Zukunftsfonds.

 

Seit 2009 wird der Deutsche Engagementpreis jährlich in den Kategorien Gemeinnütziger Dritter Sektor, Einzelperson, Wirtschaft sowie Politik & Verwaltung ausgelobt. Mit der Schwerpunktkategorie „Gemeinsam wirken – mit Kooperationen Brücken bauen“ würdigt der Deutsche Engagementpreis in diesem Jahr insbesondere Kooperationen unterschiedlicher Initiativen, die gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen bewältigen wollen.

 

Auch die Erkrankung Depression ist eine gesellschaftliche Herausforderung geworden. Als eine der häufigsten psychischen Erkrankungen geht sie mit großem Leid für betroffene Menschen und deren Angehörige einher. Gleichzeitig ist der volkswirtschaftliche Schaden z.B. durch Arbeitsunfähigkeit und Frühberentung immens.

 

Mit Aufklärung der Bevölkerung und Fortbildung verschiedener Multiplikatoren (u.a. Altenpflegekräfte, Hausärzte, Apotheker, Lehrer, Polizisten) zielt das Deutsche Bündnis gegen Depression als ein Netzwerk verschiedenster Einrichtungen und Disziplinen darauf ab, dass sich betroffene Menschen frühzeitig professionelle Hilfe suchen. Denn: Depression ist sehr gut behandelbar! 

 

Eine Experten-Jury wählt im September die Preisträger und die 15 Finalisten für den Publikumspreis. Den Gewinner des mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreises wählen die Bürgerinnen und Bürger im Oktober unter http://www.deutscher-engagementpreis.de/. Alle Preisträger des Deutschen Engagementpreises werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 5. Dezember 2013, dem internationalen Tag des Ehrenamtes, in Berlin bekanntgegeben und ausgezeichnet.

 

2.831 Zeichen. Abdruck honorarfrei. Beleg erbeten.

 

Kontakt:

Frau Dipl.-Psych. Ines Heinz (Projektkoordination)

Deutsches Bündnis gegen Depression e. V.

Semmelweisstr. 10, 04103 Leipzig

Tel.: 0341.97 24 58 5, Fax: 0341.97 24 53 9

Ines.Heinz@medizin.uni-leipzig.de

 

Weitere Informationen für die Presse bei:

Susanne Janicke, PR-Referentin Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Tel.: 0341.97 24 51 2

E-Mail: presse@deutsche-depressionshilfe.de

 

Pressemitteilung als pdf

 

(end of the content)